Theateraufführung der 13er


Anfang Dezember führten die Schüler des Jahrgang 13 das letzte Theaterstück in ihrer Schul- und Theaterzeit auf.
Nach zwei Stücken in den letzten Jahren mit festen Vorgaben, hatten die Schüler nun viel Freiheit und gleichzeitig die Verantwortung weitgehend selbstständig ein Stück auf die Beine zu stellen. Der Film „Reservoir Dogs“ wurde schnell als Vorlage gewählt.
Die Hauptdarsteller wurden im Plenum besetzt und es stand fest, dass der restliche Kurs sich um Dramaturgie, Regie, Bühnenbild, Kostüme und Werbung kümmern würde. Jeder Schüler war gefordert und wichtig für das Stück. Es folgten einige Monate der Vorbereitung und ein sehr intensives Probewochenende. Es wurde viel diskutiert, erarbeitet und verworfen und das war nicht immer leicht.
Die Arbeit hat sich gelohnt. Der Abend war ein großer Erfolg. Die Darsteller glänzten in ihrer Rolle mit hoher Präsenz. Regie und Ausstattung wurden vom Publikum sehr gelobt.
In den drei Jahren haben sich die Schüler kreativ sehr entwickelt und es haben sich viele Talente entfalten können.
Als Lehrerin wünsche ich mir, dass euch Theater im Leben begleitet und euch die Erfahrung, die ihr im eigenverantwortlichem kreativen Arbeiten gemacht habt behilflich sein werden. Es hat Spaß gemacht!